Über uns

Was macht GLOBALFOUNDRIES?

GLOBALFOUNDRIES ist ein US-amerikanischer Halbleiterproduzent. Das Unternehmen hat weltweit mehr als 16.000 Mitarbeiter und über 250 Kunden. Neben dem Werk in Dresden gibt es noch drei Produktionsstandorte in den USA und einen in Singapur. Der Begriff “Foundry” bedeutet in der Halbleiterindustrie “Auftragsfertiger”. GLOBALFOUNDRIES produziert für Kunden, welche Mikrochips in ihre Endgeräte verbauen, jedoch über keine eigene Fertigung verfügen.

Dresdens Fab 1 ist mit einer Investitionssumme von mittlerweile über 12 Milliarden US-Dollar das größte und modernste Halbleiterwerk Europas. Auf dem Firmencampus arbeiten mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der ganzen Welt.

Die Mikrochips werden auf einem so genannten Wafer, einer Siliziumscheibe, hergestellt. Um aus einem Rohwafer einen fertigen  Wafer zu produzieren, sind über 1000 Einzelschritte notwendig. Die kleinsten Strukturen auf einem Chip sind lediglich 22 Nanometer groß. Zum Vergleich: der Querschnitt eines menschlichen Haares hat einen Durchmesser von 60 Mikrometern – also 60.000 Nanometern.

Die Produktion findet in Reinräumen statt, da bereits kleinste Schmutz- oder Staubteilchen einen Mikrochip mit seinen winzigen Strukturen beschädigen können. Um die Partikelbelastung im Reinraum so gering wie möglich zu halten, tragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Produktion spezielle Reinraumkleidung: einen Reinraumanzug, eine Kopfhaube, Handschuhe, Mundschutz und Schuhe. Außer den Augen ist der gesamte Körper bedeckt.

Die fertigen Mikrochips werden anschließend von unseren Kunden verbaut, beispielsweise in Computern, Smartphones, Autos oder Anwendungen für das Internet der Dinge.

GLOBALFOUNDRIES hat durch sein Engagement in Forschung und Entwicklung dazu beigetragen, den Freistaat Sachsen als führendes Mikro- und Nanoelektronikzentrum in Europa zu etablieren.

GLOBALFOUNDRIES wird gefördert durch:

Eine Übersicht der durch den EFRE Fonds unterstützen Förderprojekte finden Sie hier.